Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht Riebl Siebdruck

eingereicht von: Sandra Kuechler 14/03/2017

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich auf der Internationalen Handwerksmesse in München auf dem Gemeinschaftsstand des Deutschen Handwerks bei Riebl Siebdruck über die aktuellen Herausforderungen eines mittelständischen Betriebes informiert.

Firmengründer Hannes Riebl und Mitgeschäftsführer Florian Harrer standen der Kanzlerin Rede und Antwort. „Wir sind ein weltweit agierendes Unternehmen und bieten seit 40 Jahren ein breites Produktportfolio rund um den Siebdruck, den Digital- und den Hybriddruck. Dabei schaffen wir Lösungen, mit denen die Produkte unserer internationalen Kunden nachhaltig erfolgreich sind – in Design und in der Funktionalität“, erklärte Hannes Riebl. „Es freut uns, dass wir der Bundeskanzlerin unsere Leistungen präsentieren konnten“, so Florian Harrer.

Hochinnovatives Unternehmen

Holger Busch, Hauptgeschäftsführer des Verbandes Druck und Medien Bayern: „Es macht mich stolz, dass wir als Verband die Heimat für hochinnovative Unternehmen sind. Und das Interesse der Bundeskanzlerin an einem der herausragenden Unternehmen der Druckbranche unterstreicht, dass unsere Branche nach wie vor Zukunft hat.“  Zum Abschluss des Besuchs überreichte Hannes Riebl der Bundeskanzlerin ein vom ihm gestaltetes und im Siebdruck umgesetztes Portrait und zauberte damit der Bundeskanzlerin ein Lächeln ins Gesicht.

Riebl Siebdruck ist eines von elf Unternehmen aus ganz Deutschland, die eingeladen wurden, sich auf dem Gemeinschaftsstand des Deutschen Handwerks zu präsentieren. Im Rahmen des Spitzengesprächs der Deutschen Wirtschaft besuchte die Bundeskanzlerin auch drei Unternehmen auf der Messe, darunter Riebl Siebdruck.