Film ab für spannende Druckveredelung

eingereicht von: Sandra Kuechler 06/02/2017

Leonhard Kurz nimmt an der zweiten Kino-Roadshow der Creatura teil und präsentiert außergewöhnlich veredeltes Plakat

Am 28.2. startet in Nürnberg Episode zwei der erfolgreichen Kino-Roadshow „The Power of Print“, veranstaltet vom Netzwerk Creatura, einer Brancheninitiative zur Druckveredelung unter der Federführung des Fachverbandes der Medienproduktioner. Zu den Akteuren der Show wird Leonhard Kurz gehören. Der Spezialist für dekorative und funktionale Beschichtungen wird als Premiumpartner der Initiative ein Plakat präsentieren, das in Creatura-Tradition einen Filmtitel interpretiert. „Das Kurz-Plakat, das durch den Film ‚The Last Samurai‘ inspiriert wurde, wird großes Kino der Druckveredelung bieten“, verspricht Elke Andersch, die als Marketingexpertin für den grafischen Bereich bei Kurz tätig ist. „So wie ein guter Kinofilm mitreißende Gefühlswelten und perfekte Illusionen schafft, zieht unser Plakat den Betrachter in seinen Bann und macht Print zum sinnlichen Erlebnis. Wir zeigen, wie man mit Heißpräge- und Kaltfolienveredelung Bildaussagen exzellent herausarbeitet, Stimmungen einfängt und faszinierende optische Illusionen erzeugt. Die Besucher der Roadshow dürfen gespannt sein!“

Kunstvolle Veredelung als Hommage an eine Filmfigur

Das von Scholz and Friends entworfene Plakat zeigt einen japanischen Krieger in Samurai-Rüstung im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Der Konflikt wird durch einen zweigeteilten Hintergrund dargestellt. Rechts zartrosa Kirschblüten, die das alte Japan repräsentieren, links kühles Schwarz, das für die rationale Moderne steht. Die Heißpräge- und Kaltfolientechnik werden eingesetzt, um die Kontraste zu unterstreichen. Die Fragilität der Kirschblüten wird durch ein transparentes, holografisches Heißprägedesign mit sanftem Farbspiel akzentuiert. Die Rüstung erhält durch silberne Kaltfolie einen metallischen Glanz, der ihre martialische Wirkung betont. Die Imposanz des Samurai wird zudem durch unterschiedliche Blindprägungen hervorgehoben. Reliefprägungen auf dem Bauchpanzer imitieren eine Textilstruktur und Glattlederoptik. Tiefprägungen der Schriftzeichen auf dem Katana, dem Schwert des Samurai, bringen seine kunstvolle Ausarbeitung zur Geltung. Ein besonderes Highlight ist der Helmschmuck. Dank eines holografischen Designs namens Spatial FX wird eine 3D-Optik erzeugt; die Hörner scheinen aus der Fläche hervorzutreten. Wie im 3D-Kino entsteht eine verblüffende räumliche Illusion.

Roadshow tourt durch vier Orte

Die Kino-Roadshow der Creatura wird an vier verschiedenen Orten stattfinden. Nach Nürnberg folgt am 1.3. Düsseldorf, am 14.3. Berlin und am 15.3. Hannover. Das Kurz-Plakat in limitierter Auflage wird an allen Veranstaltungsorten der Show ausgegeben. Weiterhin wird Kurz mit einem Info-Stand auf dem Messeboulevard - dem Foyer des jeweiligen Kinos - vertreten sein. Hier erhalten Besucher ausführliche Beratung und kreative Muster zu verschiedenen Veredelungstechniken. Darüber hinaus wird Michael Teschmitt, Area Sales Manager bei Kurz, auf der jeweiligen Vortragsveranstaltung zum Thema „Jetzt auch elektronisch“ referieren. Er wird über aktuelle Möglichkeiten berichten, die visuelle mit der virtuellen Welt zu verknüpfen. Näheres zum Veranstaltungsprogramm und den Veranstaltungsadressen erfährt man unter: www.creatura.de