Leseempfehlungen der Stiftung Lesen für die Sommer- und Reisezeit

eingereicht von: Sandra Kuechler 07/07/2017

Die Sommerferien sind (fast) da! Und ganz egal, ob die Urlaubsreise in die Almhütte, den Strandkorb, die Schiffskajüte oder den Schrebergarten geht, so steht doch eins fest: Die langen Tage eignen sich bestens zum Lesen oder Vorlesen.

Endlich ist genug Zeit, um neue Geschichten zu entdecken oder altbekannten Helden wieder zu begegnen. Kleine Zuhörer dürfen sich auf Abenteuer mit Miffy, dem kleinen Hund Pitzi und dem Rattenjungen Eliot auf und an hoher See freuen. Auf Erstleser warten Ausflüge nach Loch Ness und in die afrikanische Savanne. Und erfahrene Leser landen mit den Teenagern Arvid und Austin mitten im alltäglichen Familien- und Verliebtheitschaos – perfekt abgestimmt mit guter Musik und großen Träumen.

(Vor)Lesen lohnt sich, nicht nur im Sommer. Denn Kinder lieben es, wenn ihnen vorgelesen wird. So entwickeln sie schon früh einen selbstverständlichen Umgang mit Lesemedien und greifen später mit mehr Freude zu Büchern, Zeitungen und E-Books. Und auch Schulkinder und Jugendliche profitieren zusätzlich zum Lesevergnügen von der regelmäßigen Lektüre: Sie verstehen Kontexte häufig besser als Wenigleser und schulen ihr Empathievermögen.

Hier ist die Empfehlungsliste