Nutzerfreundlich im Wandel: www.vdz.de entwickelt sich weiter

eingereicht von: Sandra Kuechler 18/01/2017

Die VDZ-Webseite www.vdz.de geht mit weiterentwickeltem Design und zusätzlichen Funktionalitäten online.

"Im Vordergrund des Relaunch steht die Weiterentwicklung der Nutzerfreundlichkeit. Mit optimierter Navigation und Nutzerführung managed der neue Internetauftritt des VDZ schnell zugänglich die große Bandbreite an Informationen und Services ", so VDZ-Geschäftsführer Kommunikation Peter Klotzki.

Als Knotenpunkt für Brancheninformationen zeigt die Seite das ganze Spektrum des Verbandes, von der Interessenvertretung, Brancheninszenierung, den Dienstleistungen und Services für die Mitgliedsverlage und deren Partner, bis hin zum nationalen und internationalen Netzwerk. Der Relaunch macht die Bandbreite der VDZ-Mitglieder und das Netzwerk der Partner noch transparenter. Die Leistungen der Fach- und Landesverbände, der VDZ Akademie mit ihrem Seminar- und Kongressangebot sowie die Vielfalt der Partnerorganisationen wie des Europäischen Zeitschriftenverlegerverbands EMMA, des Weltverbands FIPP, der Deutschlandstiftung Integration oder der Stiftung Lesen. Die zentralen Kampagnen zur Pressefreiheit, Presse verkauft und Editorial Media sind ebenso abrufbar, wie Videos von den Kongressen oder alle Pressemeldungen, Interviews und Branchendaten.

Besonders präsent sind auch die schnellen Wege zu zentralen Servicefunktionen, die oft nachgefragten VDZ-Angebote, die "VDZ-Nummer", Presseausweise, Presseservice sowie Downloads wichtiger Daten bündeln. Zusätzlich können die Ausgaben der PRINT&more in einem Schritt als PDF heruntergeladen werden und sind so immer und überall für jeden verfügbar. Die Seite liefert natürlich auch alle Funktionen "on the go" - weiter optimiert im "responsive Design" für mobile Endgeräte.

Die Webseite wurde mit dem langjährigen VDZ-Partner Aberratio, der Gesellschaft für aberrative Medien mbh, weiterentwickelt. Das VDZ-Team freut sich über Feedback und Anregungen.

http://​www.vdz.de