Weil gute Inhalte das beste Werbeumfeld sind

eingereicht von: Sandra Kuechler 15/03/2017

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) setzt seine Gattungsmarketing-Kampagne "Editorial Media" fort. Mit einer Content Marketing-Offensive startet am 6. März 2017 die nächste Phase der Kampagne. Zielgruppe sind Mediaplaner und -verantwortliche in Agenturen und bei Werbungtreibenden.Die VDZ-"Editorial Media"-Kampagne geht in die nächste Phase.

Editorial Media - "Weil gute Inhalte das beste Werbeumfeld sind", so lautet die Kernbotschaft des Content Marketings. Editorial Media bietet hochwertigen Content, der die Menschen informiert, unterhält, interessiert, inspiriert und der von professionellen Journalisten erstellt wird. Die zentralen Stärken von Editorial Media sind dabei Vertrauen, Sympathie, Involvement, Viewability und Kreativität. Damit bieten sie Werbungtreibenden kreative und sichere Umfelder für ihre Markenkommunikation wie kein anderes Medienangebot.

Im Rahmen der jetzt gestarteten Content Marketing-Offensive veröffentlicht der VDZ erstmals eigenen Content rund um die Themen Editorial Media, Branchenanalysen, Trends und monatliche Werbewirkungs-Rankings. Die Artikel werden in Zusammenarbeit mit ausgewählten Autoren erstellt und wöchentlich auf dem Blog der grundlegend überarbeiteten editorial.media-Website veröffentlicht. Zusätzlich erscheint ausgewählter Content in Form von Native Ads in Branchennewslettern und -websites der Fachmediendienste sowie in den Netzwerken LinkedIn, Xing und Facebook.

Ziel ist es, über das gesamte Jahr relevante Beiträge zu Wirkung, Wahrnehmung und Nutzung von Editorial Media zu veröffentlichen. "Für das Content Marketing setzen wir auf einen ausgewogenen Mix aus Owned, Earned und Paid Media und nutzen für unsere Botschaft die Vorteile von Editorial, Social und Functional Media", so Wolfgang Sander, Direktor Anzeigenmarketing Condé Nast und PMA-Sprecher.

Alexander von Reibnitz, Geschäftsführer Print und Digitale Medien im VDZ, bedankt sich für die Unterstützung durch die Zeitschriftenverleger im VDZ: "Wir freuen uns über die positive Resonanz unserer Mitgliedsverlage sowie eine hohe Bereitschaft, die Reichweite der Kampagnen-Botschaft durch Einbindung der Editorial Media-Beiträge auf ihren Websites und in Newslettern zu steigern."